PAPUA-NEUGUINEA UND DER MYTHOS VON ENTWICKLUNGSPOLITIK

04.11. 2020, 12:30 Uhr - 14:00 Uhr
Veranstaltungsort
Waldheim Sillenbuch, Clara-Zetkin-Haus

Als Papua-Neuguinea 1975 unabhängig wurde, waren die Erwartungen groß,
dass dieses südwest-pazifische Land – zweitgrößte Insel der Welt – eine
„goldene Zukunft“ vor sich haben würde. Was aus den Erwartungen geworden
ist, darüber berichtet der langjährige Pazifikbeobachter Günter Rath in einem mit
vielen Fotos untermalten Vortrag.