Gerda Taro zum 80. Todestag

18.08. 2017, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Veranstaltungsort
Waldheim Sillenbuch, Clara-Zetkin-Haus

Mit der Kamera als Waffe – das kurze Leben der Gerda Taro. Der Vortrag von Monika Lange-Tetzlaff und Robert Tetzlaff stellt das Leben und Wirken der 1910 in Stuttgart geborenen und 1937 im Spanischen Bürgerkrieg verunglückten Fotografin und Journalistin Gerda Taro vor. Ihr Weg von der behüteten und schicken Stuttgarter Bürgertochter hin zur engagierten Antifaschistin stellt eine spannende Zeitreise dar, die durch zahlreiche Bildzeugnisse dokumentiert wird.
Bei ihrer Beisetzung am 1. August 1937 auf dem Pariser Friedhof Père Lachaise nahmen 10.000 Menschen von Gerda Taro Abschied.

Referenten: Monika Lange-Tetzlaff u. Robert Tetzlaff